Zum Inhalt springen
FBS_Seiten_Teaser
FBS_Seiten_Teaser
FBS_Seiten_Teaser
FBS_Seiten_Teaser
FBS_Seiten_Teaser
News
Ukraine-Krieg

Politik, Religion, Gesellschaft:Mit dem Frieden am Ende?

Datum:
15.08.2022
Beiträge und Gespräche zum Angriffskrieg gegen die Ukraine, zum Umgang mit eigenen Ängsten und Perspektiven für einen nachhaltigen Frieden.

Plakat | Pressemitteilung

 

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen.

 


Bisherige Veranstaltungen der Reihe:
 
  • Di., 05.04.: Christen gegen Christen? Die religiöse Dimension des Kriegs in der Ukraine
    Der Krieg in der Ukraine ist auch ein Krieg zwischen Christen und ein Kulturkampf zwischen "Ost" und "West". Die katholische Theologin Regina Elsner ist Osteuropa- und Orthodoxie-Expertin am "Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien" Berlin und hat mehrere Jahre für die Caritas in Russland vor Ort gearbeitet. In ihrem Beitrag beleuchtet sie das religiöse, politische und ideologische Konfliktfeld zwischen Russland und „dem Westen“, in das die Ukraine geraten ist.
    Podcast

 

  • Do., 01.09.: "Frieden schaffen ohne Waffen?" Ethische und theologische Positionen zum Krieg
    Radikaler Pazifismus, "Verantwortungspazifismus", "gerechter Frieden", gewaltfreier Widerstand, gerechter Krieg - Dr. Eberhard Pausch, Studienleiter für Religion und Politik an der Evangelischen Akademie in Frankfurt und Mitverfasser der Friedensdenkschrift 2007, gibt einen Überblick über die unterschiedlichen friedensethischen und theologischen Argumentationen und den Stand der Diskussion.
    Podcast

 

  • Do., 08.09.: "Um Friedens Willen!" Der Angriff auf die Ukraine als Anfrage an die christliche Friedensethik
    Prof. Markus Vogt (LMU München) sieht durch die gewalttätige Realität die friedensethischen Überlegungen der vergangenen Jahre in Frage gestellt. Doch welche ethischen Konsequenzen sind jetzt daraus zu ziehen? Was sind aus christlicher Perspektive tragfähige Antworten? Und was bedeutet dies für eine politische Praxis, die dem Frieden dienen will? Müssen wir - um des Friedens Willen - "kriegerischer" werden, wie jetzt einige fordern?

    Podcast

 

  • Do., 15.09.: "Im Schatten des Krieges". Was die neue geopolitische Lage für Christen in Osteuropa bedeutet
    Es berichten: Matthias Burghardt, Pfarrer der deutschen Gemeinde innerhalb der Estnisch Evangelisch-Lutherischen Kirche (EELK) sowie Rolf Bareis, designierter Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Georgien und dem südlichen Kaukasus (ELKG) und Pfarrer Mykola Pavlik von der ukrainischen griechisch-katholischen Gemeinde In Köln und Düsseldorf (UGKK).
    Podcast

 

  • Do., 22.09.: "Der HERR ist ein Krieger ..."? - Über Krieg und Frieden in der Bibel
    Mit Dr. Gunther Fleischer, Leiter der Bibel- und Liturgieschule des EB Köln. In einer Welt und Zeit voller Gewalt scheut sich die Bibel nicht, Gewalt zum Thema zu machen. Darin liegen Chancen, aber auch Anstößigkeiten, wenn z. B. Gott im zweiten Buch der Bibel  ein „KriegsHERR“ genannt wird. Wofür kämpft dieser Gott? Bejaht er Gewalt? Und wie verhalten sich dazu die Friedenstexte, von denen „Schwerter zu Pflugscharen“ der bekannteste ist? Fragen, die auch im Neuen Testament nicht einfach aufhören. Grund genug, den biblischen Texten und ihrer Bedeutung für heute nachzugehen. 
    Podcast

 


Eine Übersichtsseite mit Veranstaltungen des gesamten Bildungswerks e.V. zum Krieg in der Ukraine finden Sie hier


 

Sie möchten den Menschen in der Ukraine konkret und unkompliziert helfen? 

Über die katholische Gemeinde Hl. Dreifaltigkeit in Derendorf-Pempelfort können Sie der ukrainischen Griechisch-Katholischen Partnergemeinde in Düsseldorf Geld- und Sachspenden zukommen lassen. Alle weitere Informationen dazu finden Sie hier.